Einträge von Daniel Seewald

6 DENKHÜTE METHODE

Oft sind wir in unseren Problemen gefangen. Lösungen zu finden fällt vielen jedoch sehr schwer. Abhilfe kann das Anwenden von Techniken bringen, die uns aus eingefahrenen Denkmustern herausholen.

So eine Kreativitätstechnik, die uns hilft Ideen zu generieren, sind die Denkhüte von de Bono.

REDEZEIT ALS STATUSSYMBOL

Führungspersonen reden mehr als Unterstellte, Männer mehr als Frauen. Das gilt überall, vom Parlament über Talkshows bis zum Business Meeting. Entsprechende Studien und unsere Erfahrungen zeigen, Redezeit ist ein Statussymbol.

BRAINSTORMING

In der heutigen Zeit werden viele Unternehmen vor neue Herausforderungen gestellt. Digitalisierung, Globalisierung und der Klimawandel machen es notwendig sich den neuen Gegebenheiten anzupassen um konkurrenzfähig zu bleiben. Dazu ist es wichtig, kreative Lösungen zu finden und umzusetzen. Ein klassischer Weg dazu ist das Brainstorming.

SMALLTALK

Ob es nun das Sommerfest der Firma oder die Geburtstagsfeier des Chefs ist, die Herausforderung bleibt gleich. Wie sprechen Sie unbekannte Menschen an? Wie kommen Sie mit anderen in Kontakt? Die Lösung lautet Smalltalk.

BÜROARBEITSPLATZ DER ZUKUNFT

Einzelbüro, Großraumbüro, oder eine Variante dazwischen? Wie wird der Büroarbeitsplatz der Zukunft vermutlich aussehen? Wie wird er unsere Arbeitsweise verändern? Aus heutiger Sicht dürfte das Multispace-Office das Rennen machen.

NAMEN MERKEN

Guten Tag Frau…Äh? Peinlich wenn Ihnen so etwas im Business Umfeld passiert. Aber, wie wir alle wissen, leider keine Seltenheit. Gibt es einfache Tricks, wie wir uns Namen besser merken können?

UMWELTFREUNDLICHES BÜRO

Gegenwärtig steht der Umweltschutz wieder verstärkt im gesellschaftlichen Fokus. Viele achten deshalb sicher darauf, wie sie durch ihr persönliches Verhalten in ihren eigenen vier Wänden dazu beitragen können. Was können wir aber tun, um auch unsere Büros umweltfreundlicher zu machen?

GLAUBENSSÄTZE – POSITIV ODER NEGATIV?

„Wenn Stellen abgebaut werden, trifft es mich sicher zuerst!“ und „Probleme sind Chancen“ das sind zwei Glaubenssätze. Sie machen deutlich, dass Glaubenssätze uns sowohl negativ wie positiv beeinflussen können. Aber sind wir ihnen ausgeliefert oder haben wir selbst Einfluss darauf, welche Glaubenssätze für uns gelten?

OPTIMALE TEAMGRÖßE

Viele Kriterien spielen für die erfolgreiche Teamarbeit eine Rolle. Nicht zuletzt auch die Anzahl der Teammitglieder. Es stellt sich die Frage, bringt mehr auch mehr oder ist eher weniger mehr?