CORONA TREIBT DIE DIGITALISIERUNG VORAN

Arbeitsmeetings, Unterricht oder der Austausch mit den Großeltern, vieles funktioniert durch die Corona bedingten Einschränkungen nur mehr digital.

Werden diese Erfahrungen den Grad der Digitalisierung in Deutschland nachhaltig beeinflussen?

DIGITALER AUSTAUSCH

Vermutlich war uns die Bedeutung der Digitalisierung nie so präsent wie im Moment. Natürlich können Meetings zwischen Mitarbeitern, die zur Reduzierung der Infektionsgefahr im Homeoffice oder soweit es geht zumindest räumlich getrennt arbeiten, nicht mehr face to face durchgeführt werden. Neben Telefon und Mailverkehr findet die Kommunikation, der Austausch von Arbeitsaufträgen und – ergebnissen vor allem über Videokonferenztools statt. Die Teilnehmer können sich somit nicht nur gegenseitig sehen, sondern auch gleichzeitig dieselben Unterlagen studieren.

Situationsbedingt geht im Moment bei vielen Unternehmen die Anzahl der Bewerbungsgespräche zurück. Doch Gespräche, die stattfinden, werden ebenfalls bevorzugt per Videotechnik durchgeführt. So wurden in den Unternehmen viele Teams in den letzten Tagen soweit noch nicht vorhanden, mit der entsprechenden Technik ausgerüstet und im Umgang damit vertraut gemacht.

Auf sehr dramatische Weise erfahren viele Händler, deren Geschäfte gezwungen sind zu schließen, die Bedeutung der Digitaliserung. Wer noch keinen Online-Shop etabliert hat, dem wird klar, dass er jetzt in das Hintertreffen gerät. Genauso erleben die Schüler und Studenten, dass es nur mit Hilfe der digitalen Technik möglich ist, den Unterricht wenigstens in gewisser Form aufrecht zu erhalten. Aber auch im privaten Bereich ist auf Grund der Ausgangseinschränkungen oftmals der Austausch nur mehr digital möglich.

GRENZEN DER DIGITALISIERUNG

Je länger die Corona bedingte Separierung andauert, um so klarer wird, dass die digitalen Medien die Kommunikation und das Zusammenarbeiten, Unterrichten und Lernen, Bestellen und Einkaufen sowie insgesamt wichtige Bereiche der Kommunikation aufrecht erhalten. Ebenso ersichtlich wird aber auch, dass digitaler Austausch auf Dauer den persönlichen Kontakt nicht gänzlich ersetzen kann. Das gilt sowohl für das Arbeitsgespräch, aber erst recht für den sozialen Austausch in der Kaffeepause oder den Kontakt mit Familie und Freunden. Genauso offensichtlich werden für uns alle aber plötzlich auch andere Grenzen der Digitalisierung, über die wir uns im normalen Alltag kaum Gedanken machen. Online shoppen setzt noch immer voraus, dass zum Schluß jemand die Waren zur Haustür bringt. Unsere Pizza können wir zwar online bestellen, sie wird aber immer noch analog in den Pizzaofen gesteckt und anschließend ausgefahren.

Es ist anzunehmen, dass die Digitalisierung, ausgelöst durch die Corona Pandemie, sowohl in unserer Businesswelt als auch im privaten Bereich einen nachhaltigen Schub erfährt. Gleichzeitig wird aber hoffentlich auch die Erinnerung, was es bedeutet in vielen Bereichen keinen persönlichen Kontakt mehr haben zu dürfen, im Gedächtnis bleiben. Dies kann uns helfen, die Vor- und Nachteile von digital und analog klarer zu erkennen und wert zu schätzen.

Ocapi
DiSG Kommunikationstraining
verstehen - einschätzen - kommunizieren

Ocapi
DiSG Kommunika­tions­training
verstehen - einschätzen - kommunizieren