Arbeitsmeetings, Unterricht oder der Austausch mit den Großeltern, vieles funktioniert durch die Corona bedingten Einschränkungen nur mehr digital.

Werden diese Erfahrungen den Grad der Digitalisierung in Deutschland nachhaltig beeinflussen?

Menschen erschließen sich neues Wissen nicht immer auf die gleiche Weise. So übernimmt der eine im Training gerne eine Position im Rollenspiel, während der andere lieber durch Beobachten lernt. Der amerikanische Bildungstheoretiker David Kolb hat sich mit der unterschiedlichen Art zu Lernen wissenschaftlich befasst und unterscheidet demnach vier Lernstile.

Gewonnene Erkenntnisse ist die gebräuchliche deutsche Übersetzung von Lessons learned. Ziel ist es, aus Erfahrungen Erkenntnisse zu gewinnen, die zukünftig genutzt werden können.

Die Digitalisierung verändert unsere Arbeitswelt. Dies betrifft natürlich auch das Thema Weiterbildung, denn die Digitalisierung fordert und fördert lebenslanges Lernen.

Unsere Unternehmen müssen agiler werden! Diese oft gehörte Forderung zieht nach sich, dass auch agile Methoden zur Anwendung kommen. Neben Scrum ist Kanban eine der gebräuchlichsten agilen Methoden.