RACI MATRIX

Mit der RACI Matrix kann die Verteilung von Rollen und den dazugehörigen Aufgaben in Form eines Diagramms dargestellt werden. R, A, C und I sind die Anfangsbuchstaben der Begriffe, die die Art der Verantwortlichkeit der Rollenträger an einer Aktivität definieren.

R- Responsible

Mit R wird die Durchführungsverantwortung bezeichnet. R ist also der zuständige Macher, auch wenn er Hilfe aus dem Team in Anspruch nimmt. Er ist somit der Ansprechpartner für ein Projekt.

A- Accountable

Mit A wird die Verantwortung im Sinn der Entscheidung bezeichnet. A kontrolliert, ob die Aufgabe richtig ausgeführt wurde. A muss somit in der Regel Dinge genehmigen oder im rechtlichen Sinn unterzeichnen.

C- Consulted

Das C steht für konsultiert werden. Es kann sein, dass C gar nicht direkt bei der Umsetzung beteiligt ist, trotzdem verfügt er über wichtige Informationen und muss somit vor Entscheidungen befragt und einbezogen werden.

I- Informed

I bedeutet, dass die Person informiert werden muss, also im Nachgang von wichtigen Schritten oder Entscheidungen. I ist natürlich berechtigt jederzeit Informationen abzufragen.

METHODE

R und A sollte nur jeweils an eine Person vergeben werden. Hingegen können mehrere Personen ein C oder I erhalten, also vor Entscheidungen befragt oder im Informationsfluss gehalten werden. In der RACI Matrix werden in Form eines Diagramms Rollen und Verantwortungen, symbolisiert durch die Buchstaben, gegeneinander aufgetragen. So soll zum Beispiel jeder in einem Projektteam wissen, was er zu erledigen hat, wer in welcher Form beteiligt ist und wer was verantwortet.

Mit der RACI Matrix können die Rollen und Verantwortlichkeiten eines an einer Aktivität beteiligten Personenkreises verteilt und auf einen Blick sichtbar gemacht werden. Dadurch lassen sich auch Mängel in der Organisation komplexer Abläufe oder Projekte leichter erkennen.

Ocapi
DiSG Kommunikationstraining
verstehen - einschätzen - kommunizieren

Ocapi
DiSG Kommunika­tions­training
verstehen - einschätzen - kommunizieren